Schachgeflüster Podcast

Episodenübersicht:

#119 | Anastasias Matt

Für Schachgeflüster lüftet Martin Hahn den Deckel seiner Schatztruhe und liest einige seiner Schachgedichte vor. „Anastasias Matt“ lautet das heutige Gedicht.

#118 | Renato Frick | Liechtensteiner Schach-Urgestein

Kaum jemand kennt den Schachsport von so vielen Facetten wie Renato Frick: Vizepräsident und Generalsekretär der Liechtensteiner Schachföderation LCF; FIDE Arbiter, FIDE Instructor, Rekordlandesmeister Liechtensteins, mehrfacher Olympiateilnehmer; 2002-2009 Coach des Frauen-Nationalkaders der Schweiz.

📣 #113 | Frauen FIDE Qualifier Turnier Magdeburg

Original Stimmen von Deutschlands Besten! Beim Deutschen Schachgipfel in Magdeburg hat Sebastian Swoboda von SF Braunfels die Stimmen der Teilnehmerinnen des Qualifikationsturniers eingefangen. Dabei ging es um den Freiplatz für den FIDE Grand Prix der weltbesten Frauen. Den Freiplatz erspielt hat sich letztlich Dinara Wagner.

#108 | Mentale Stärke Teil 7: Glaube an deine Stärken!

Was kann ich eigentlich gut? Und soll ich nun lieber an meinen Stärken oder an meinen Schwächen arbeiten? IM Harald Schneider-Zinner ist Experte für mentales Training im Schachsport. In der 7. Ausgabe seines Podcasts führt er uns durch das Reich der Stärken und Schwächen. Außerdem verrät er, welcher frühe Weltmeister schon erfolgreich mit der psychologischen Methode der Visualisierung gearbeitet hat.

#107 | Schach für Kids | Ralf Schreiber

„Schach für Kids“ heißt die Initiative von Ralf Schreiber, mit der bereits 125.000 Kinder das Schachspielen gelernt haben. Mit eigens geschaffenen Materialien („Chipschach“) werden Kindergärtnerinnen und Kindergärtner ausgebildet. Diese bringen dann ihrerseits den Kindern das (Chip-)Schach bei.

#106 | Ohne Dame | Schachgedichte von & mit Martin Hahn

Schachgedichte von & mit Martin Hahn: der Auftakt einer neuen Reihe bei Schachgeflüster. Unter seinem Pseudonym Nathan Rihm (ein Anagramm seines Namens) hat Martin Hahn bereits zwei Gedichtbände veröffentlicht. Als leidenschaftlicher Schachspieler verfasst er aber auch Schachgedichte.

#105 | Wir versteckten Bobby Fischer – Die Bezold-Brüder

Nachmittags um halb drei hat er gefrühstückt: Weltmeister und Schachlegende Bobby Fischer während seiner Zeit in der Pulvermühle. Drei Monate lang versteckte er sich im Jahr 1990 in dem schmucken oberfränkischen Gasthaus. Er war nicht der erste Weltmeister, der dort zu Gast war. Bereits Tigran Petrosian schwang in der Pulvermühle das Tanzbein, und später hielt sich auch Botwinnik dort auf.

X
X