#64 | Der Regisseur der Schachnovelle | Philipp Stölzl

Inhalt: 

„Schach ist demokratisch“. Das sagt der Regisseur der Schachnovelle, Philipp Stölzl. Am 23.09.21 ist es endlich soweit: Die Verfilmung des Buchklassikers von Stefan Zweig kommt in die deutschen Kinos. Der bekennende Podcast-Fan Stölzl beantwortet u.a., ob er selbst Schach spielt, und welche Schachrequisiten er im Film eingesetzt hat.

Außerdem: Was hat die Schachnovelle mit der Serie „Damengambit“ zu tun? Und warum gibt es in Schachfilmen immer Bösewichte und Besessene? Ein akustischer Appetizer – nicht nur für Schachfans – auf einen hochkarätigen Film.


Schachakademie:

♟️Verbessere Dich im Schach! Hol Dir 💲 10% Preisnachlass auf alle (nicht-rabattierten) Kurse der 🎓 Schachakademie Chessemy.
Benutze dazu bitte den 🔒 Code „Schachgeflüster10“ (Affiliate Angebot).


Links:

Trailer zum Film
Witt/Heppner, Die Flut

Buchvorlage Stefan Zweig, Die Schachnovelle (Affiliate Link)


Mehr von Schachgeflüster:

💰 Spende auf paypal 
💲  Support auf Patreon
👍 Schachgeflüster Facebook-Gruppe
📢 YouTube-Kanal
🎯 Instagram-Profil
🐦Twitter-Profil
🧿 LinkedIn Schach-Gruppe
📌 Pinterest Schachfotos
💌 Schachgeflüster Newsletter-Abo

❤️ #schach 🎧 #schachgefluester

Film Die Schachnovelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schachgeflüster