#22 | Schachpsychologie

Inhalt: 

Heute mal wieder kein Interview, sondern eine Folge über Schachpsychologie. Denn zur Schachverbesserung sind nicht nur positionelle Themen wie die goldenen Eröffnungsregeln wichtig, sondern auch psychologische Aspekte. Außerdem geht es einfach auch darum, mehr Spaß am Spiel zu haben.

Seid Ihr auch schon oft in die „Zweifehlerfalle“ getappt? Und warum sollte man nicht so auf sein eigenes Rating fixiert sein? Dies und mehr in der vorliegenden Episode zum Thema Schachpsychologie. Viel Spaß beim Zuhören!


Schachakademie: 

♟️Verbessere Dich im Schach! Hol Dir 💲 10% Preisnachlass auf alle (nicht-rabattierten) Kurse der 🎓 Schachakademie Chessemy. 
Benutze dazu bitte den 🔒 Code „Schachgeflüster10“ (Affiliate Angebot).


Mehr von Schachgeflüster:

💰 Spende auf paypal 
💲  Support auf Patreon
👍 Schachgeflüster Facebook-Gruppe
📢 YouTube-Kanal
🎯 Instagram-Profil
🐦Twitter-Profil
🧿 LinkedIn Schach-Gruppe
📌 Pinterest Schachfotos
💌 Schachgeflüster Newsletter-Abo

❤️ #schach 🎧 #schachgefluester

 

Schachpsychologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schachgeflüster