#68 | Die Krennwurzn

Inhalt:

Übers Darknet hat sie sich 2006 eine Betrugssoftware gekauft. Eigentlich ist die Krennwurzn eine Kunstfigur. Dahinter verbirgt sich ein Schachjournalist, Forenschreiber und Schachcomputerexperte. Manchmal querulatorisch, manchmal sarkastisch, doch immer mit Respekt und zum Wohle des Schachs.

Die Krennwurzn philosophiert, warum Schach keine Kunst ist. Außerdem redet sie über ihre Forderung nach einer stärkere Vereinsbindung bei Spitzenspielern. Auch zu zeitgemäßen Strukturen in Schachverbänden hat die Krennwurzn eine klare Meinung. Und: Sie erklärt, was ungewaschene Hemden mit Schach zu tun haben.

Erwähnt wird übrigens auch das Schachfeld-Forum mit Admin und Schachgeflüster-Interviewgast McMiller, denn im Schachfeld ist die Krennwurzn auch sehr aktiv. Viel Hörvergnügen!


Schachakademie:

♟️Verbessere Dich im Schach! Hol Dir 💲 10% Preisnachlass auf alle (nicht-rabattierten) Kurse der 🎓 Schachakademie Chessemy.
Benutze dazu bitte den 🔒 Code „Schachgeflüster10“ (Affiliate Angebot).


Links:

Interview Krennwurzn mit CSA-Präsident Harald Schneider-Zinner
Interview Krennwurzn mit DSB-Präsident Ullrich Krause


Mehr von Schachgeflüster:

💰 Spende auf paypal 
💲  Support auf Patreon
👍 Schachgeflüster Facebook-Gruppe
📢 YouTube-Kanal
🎯 Instagram-Profil
🐦Twitter-Profil
🧿 LinkedIn Schach-Gruppe
📌 Pinterest Schachfotos
💌 Schachgeflüster Newsletter-Abo

❤️ #schach 🎧 #schachgefluester

Krennwurzn-Interview

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schachgeflüster