Elozahlen

#98 | Elo-Talk mit Walter Wolf

Die Anzahl der Spieler, die die Elo-Marke von 2600 überschreiten, steigt immer weiter an. Aber darunter herrscht eine Unterbewertung (Deflation), ist Walter Wolf überzeugt. Der 70-jährige Sindelfinger war schon mehrfach zu Gast auf Turnieren in Indien. Dort hat er sich persönlich von der Spielstärke vieler unterbewerteter indischer Talente überzeugt. In zwei Chessbase-Artikeln hat er die Erscheinungsformen und Probleme der Unterbewertung dargelegt.

Walter Wolf erläutert im Interview zunächst, wie Elo-Ratingzahlen und Turnierleistungen überhaupt berechnet werden. Eine gewichtige Rolle spielt dabei der sogenannte K-Faktor. Walter erklärt die Auswirkungen der Deflation und schlägt Maßnahmen vor, die dieser entgegenwirken. Viele der Ideen stammen aus den nationalen Ratingsystemen wie der DWZ oder der englischen Wertungszahl.

Und wer vielleicht nur eine einzige Erkenntnis aus dem Interview mitnehmen möchte, der kann sich Walters eigene Faustformel zur Berechnung der Turnierleistung merken.


Links:

♕ Stuttgarter Schachfeunde 1879
♕Walter Wolf: Schachboom in Indien | ChessBase
♕Walter Wolf: Probleme der Elo-Berechnungen bei Jugendlichen | ChessBase
♕Walter Wolf: Ein neuer Blick auf die Elozahlen 2021 | ChessBase
Walters Reiseblog auf umdiewelt.de


♟️ SCHACHAKADEMIE CHESSEMY:

👆Verbessere Dich im Schach! Hol Dir 💲 10% Preisnachlass auf alle (nicht-rabattierten) Kurse der 🎓 Schachakademie Chessemy. Benutze dazu bitte den 🔒 Code „Schachgeflüster10“ (Affiliate Angebot).


♟️ AIMCHESS:

Mit welchen Eröffnungen bist du 🏆 erfolgreich? Wie gut ist dein 🕛 Zeitmanagement? Aimchess zeigt dir 🔍 Auswertungen deiner eigenen Online-Partien von lichess, chess.com & chess24. Du kannst die Funktionen kostenlos ausprobieren. Willst du mehr? Dann 💲 spare 30% auf einen Monat Premium-Tarif mit dem 🔒 Code „Schach30(Affiliate Angebot).




X
X