Archive: Episoden

Chessboxing Cologne

#137 | Denno Probst von Chessboxing Cologne

Er ist Boxer, Marathonläufer und Fitnesscoach. Und vor kurzem hat er ein neues Hobby für sich entdeckt: Schachboxen. Die Rede ist von Denno Probst, einem der Macher hinter „Chessboxing Cologne“.


Pulvermühle

#135 | Stern-Reporter Thomas Schumann

Einst versteckte sich Bobby Fischer in der Pulvermühle. Doch zwei Reporter vom Stern stöberten ihn dort auf. Einer davon ist mein heutiger Gast, Thomas Schumann.


Gerhard Bertagnolli

#132 | Gerhard Bertagnolli

Gerhard Bertagnolli steht für Schach in Südtirol. Bekannt ist er in erster Linie als Internationaler Schiedsrichter. Interviewt wird er in dieser Folge von IM Harald Schneider Zinner. Beide sind Mitglied in der ChessSports Association (CSA).
Zu einigen kontroversen Themen äußert sich Bertagnolli im Interview deutlich. Für Cheating fordert er härtere Strafen. Und er begründet, warum Hybridschach für ihn auf lange Sicht keine Rolle spielt.
Auch ein paar Anekdoten hat Bertagnolli auf Lager, wie z.B. die Geschichte eines Großmeisters, der die „Berührt-geführt“-Regel nicht kannte, vom Schachspielen auf einem Kreuzfahrtschiff, oder vom Fachsimpeln über Schachbriefmarken mit Anatoli Karpow.


chess.com Logo

#131 | chess.com kündigt Kurswechsel an!

chess.com kündigt einen Kurswechsel an. Künftig sollen Betrugsfälle nicht mehr mit so viel Nachsicht behandelt werden. Genaueres erfahrt Ihr hier in diesem Podcast!


Schachgedichte

#129 | Die Mutter unseres Jungtalents

Die Mutter des Jungtalents tanzt dem örtlichen Schachclub auf der Nase herum. Der Pressewart soll mehr über den Sohn berichten, der Kassier soll finanzielle Mittel bereitstellen. Wie reagiert der Vorstand?


Maxim Dlugy

#128 | Maxim Dlugy: Statement im Cheatingskandal

Maxim Dlugy ist ein Mentor von Hans Niemann. Er hat am 10.10.2022 ein ausführliches Statement in Bezug auf seine Verwicklungen in das aktuelle Schachdrama verfasst. Dieses habe ich übersetzt und lese es Euch hier vor.


Harika Dronavalli

#127 | GM Harika Dronavalli – Schach im 9. Monat schwanger

Als die Schacholympiade in ihrem Heimatland Indien stattfand, war Harika Dronavalli bereits im 9. Monat schwanger. Doch das hielt sie nicht davon ab, für die Nationalmannschaft an den Start zu gehen. „Ich hatte immer ein gutes Gefühl“, sagt sie. Tatsächlich errang das indische Team am Ende die Bronzemedaille.


X
X